50 Jahre Rheinbrücke Karlsruhe - Wellenreuther: "Zweite Rheinbrücke muss kommen"

16.12.2016

Am heutigen Freitag vor genau 50 Jahren wurde die Rheinbrücke bei Karlsruhe-Maxau eingeweiht. „Die Rheinbrücke hat sich bewährt, doch angesichts der Verkehrssituation steht seit vielen Jahren fest, dass wir eine zweite Brücke dringend benötigen“, erklärt der Karlsruher CDU-Bundestagsabgeordnete Ingo Wellenreuther.

„Der heutige 50. Geburtstag der Rheinbrücke bietet noch einmal Gelegenheit, an die linke Mehrheit des Karlsruher Gemeinderates zu appellieren, ihre Blockadehaltung aufzugeben und zum Wohle der Bevölkerung endlich konstruktiv daran mitzuarbeiten, dass eine zweite Rheinbrücke gebaut wird“, so Wellenreuther.

In diesem Zusammenhang begrüßt Wellenreuther, dass sich die  Landesregierung mit ihrem grünen Verkehrsminister inzwischen ebenfalls zum Bau einer zweiten Rheinbrücke bekennt. „Die Landesregierung bedauert, dass der Karlsruher Gemeinderat noch nicht mehrheitlich die Notwendigkeit einer zweiten Rheinbrücke erkannt hat“, schrieb Verkehrsminister Hermann kürzlich in einer Antwort auf eine kleine Anfrage der Karlsruher Grünen-Landtagsabgeordneten. „Die Grünen im Land sind in der Frage der Notwendigkeit einer zweiten Rheinbrücke offenbar schon weiter als ihre Parteifreunde in Karlsruhe“, sagt Wellenreuther.

Zudem spricht sich Hermann gegen eine Ersatzbrücke aus. Diese könne nicht mit vertretbarem Aufwand gebaut werden. Erfreulich seien auch die Ausführungen Hermanns, dass das Land darauf hinwirken werde, dass mit der zweiten Rheinbrücke ein Anschluss an die B36 realisiert wird, erklärt Wellenreuther.

In diesem Zusammenhang begrüßt Wellenreuther einen Antrag der CDU-Gemeinderatsfraktion für die  zügige Einleitung und Durchführung des Planfeststellungsverfahrens zum Anschluss einer zweiten Rheinbrücke an die B36, dem der Gemeinderat im November mehrheitlich zugestimmt hatte.

„Anfang Dezember hat der Deutsche Bundestag den neuen Bundesverkehrswegeplan beschlossen und den Bau der zweiten Rheinbrücke als vordringlichen Bedarf eingestuft. Jetzt gilt es, das Planfeststellungsverfahren zum Bau einer zweiten Rheinbrücke schnell zum Abschluss zu bringen“, so Wellenreuther.