Frauen Union Karlsruhe und Ingo Wellenreuther MdB: Gleiche Entlohnung bei Verrichtung gleicher Arbeit bleibt das Ziel

19.03.2018

Zum Equal Pay Day 2018 erklären die Kreisvorsitzende der Frauen Union Karlsruhe, Stadträtin Dr. Rahsan Dogan, und der Karlsruher CDU-Bundestagsabgeordnete Ingo Wellenreuther:

Der Gedanke des Equal-Pay Gap wird in der Gesellschaft vielfach diskutiert und auch in Unternehmen thematisiert. Dennoch verdienen Frauen in einigen Berufen bei Verrichtung gleicher oder gleichwertiger Tätigkeit nach wie vor weniger als ihre männlichen Kollegen. Dies ist nicht nur in technischen Berufen Realität, sondern auch im akademischen Bereich.

Laut Veröffentlichung einer Studie des Soldan Instituts in 2017 wurde bei den angestellten Anwältinnen mit bis zu acht Jahren Berufserfahrung ein Minus von fast 24 Prozent im Vergleich zu angestellten Anwälten ermittelt. Frauen fehlt offenbar oft der Mut bei Gehaltsverhandlungen, mit derselben Sicherheit aufzutreten wie ihre männlichen Mitbewerber. Dies wird uns von Frauen immer wieder bestätigt. Wir wollen Frauen ermutigen, selbstbewusster aufzutreten und sichtbar zu machen, welche Leistungen und Nutzen sie für das Unternehmen bringen und gleiche Entlohnung einzufordern. Unternehmen ihrerseits müssen schon im Sinne eines guten Betriebsklimas und Images naturgemäß ein Interesse entwickeln, Entgeltdiskriminierung abzubauen.

Eine Ungleichheit im Lohnniveau spiegelt sich im Alter auch im Rentenniveau wieder. Zu den Gründen der Lohnlücken zählt auch die Teilzeitarbeit, die häufiger von Frauen, insbesondere Müttern in An-spruch genommen werden. Mit der Ausweitung des Anspruchs auf einen Betreuungsplatz wurden in der letzten Legislaturperiode des Bundestages rechtliche Grundlagen geschaffen, um Müttern, insbesondere nach der Erziehungsphase, die Rückkehr in eine Vollzeitbeschäftigung zu erleichtern. Für uns ist es selbstverständlich, dass Frauen bei Verrichtung gleicher Arbeit den gleichen Lohn wie Männer bekommen sollen. Dies entspricht dem Prinzip der Gleichbehandlung und der Gerechtigkeit.