Großmoschee in Karlsruhe geplant - Wellenreuther fordert Aufklärung

12.08.2016

Der Islamverband Ditib plant offenbar den Bau einer Großmoschee beim Mühlburger Bahnhof. Der Karlsruher Bundestagsabgeordnete Ingo Wellenreuther sieht dieses Bauvorhaben insgesamt kritisch, verlangt aber insbesondere Transparenz von der Karlsruher Stadtverwaltung zu deren Verhandlungen mit Ditib.

„Nach meinen Informationen soll am Mühlburger Bahnhof auf einem rund 5.000 qm großen Gewerbegrundstück eine Großmoschee gebaut werden. Offenbar sind die Verhandlungen zwischen Ditib und der Stadtverwaltung bereits weit fortgeschritten. Schon im Herbst 2016 soll der Gemeinderat entscheiden“, erklärt der Karlsruher Bundestagsabgeordnete Ingo Wellenreuther.

„Geplant ist eine Moschee mit vier Minaretten. Das gibt es bundesweit bisher noch nicht. Außerdem soll ein muslimisches Kulturzentrum entstehen, das Gläubige aus ganz Baden und dem Elsass anziehen wird“, erläutert Wellenreuther.

„Bei diesem Projekt handelt es sich um ein prägendes Bauvorhaben. Die Karlsruher Bevölkerung hat deshalb ein Recht darauf, über solch gravierende Pläne informiert und in die Entscheidungsfindung eingebunden zu werden. Außerdem ist vor dem Hintergrund der mangelnden Gewerbeflächen in Karlsruhe die Umwandlung eines der letzten großen Gewerbegrundstücke zum Bau einer Großmoschee besonders kritisch zu sehen“, so Wellenreuther abschließend.