Wellenreuther erfreut über Clubförderung der "Initiative Musik"

21.09.2018

Die Bundesregierung unterstützt durch die gemeinnützige Projektgesellschaft „Initiative Musik“ unter anderem Livemusikclubs mit Zuschüssen für Aufführungstechnik. Im Rahmen der zweiten Runde des Förderprogramms „Digitalisierung der Aufführungstechnik von Livemusikspielstätten“ haben 188 Musikclubs aus ganz Deutschland Zuschüsse für digitale Clubtechnik erhalten. Darunter sind auch sieben Karlsruher Musikclubs.

„Ich freue mich sehr, dass mit dem Substage Karlsruhe, dem Kulturverein Tollhaus, dem Jazzclub Karlsruhe, der Hemingway Lounge, dem KOHI Kulturraum, dem P8 sowie der Scenario Halle / Kulturzentrum Tempel gleich sieben Karlsruher Livemusikspielstätten von der Clubförderung durch die „Initiative Musik“ profitieren und damit auch in Zukunft ein innovatives Konzertprogramm am Puls der Zeit anbieten können“, erklärt der Karlsruher CDU-Bundestagsabgeordnete Ingo Wellenreuther. „Die Unterstützung der Livemusikclubs bei der Anschaffung moderner Aufführungstechnik ist wichtig für die Sicherung und Steigerung der kulturellen Vielfalt und trägt entscheidend dazu bei, die Programmqualität der Karlsruher Musikclubs zu erhalten und diese noch attraktiver zu machen.“

Förderungen aus dem Programm „Digitalisierung der Aufführungstechnik von Livemusikspielstätten“ können Musikclubs mit festem Sitz in Deutschland, die eine maximale Kapazität von 2.000 Personen haben und mindestens 24 Live-Musik-Veranstaltungen im Jahr ausrichten, erhalten. Das Förderprogramm dient insbesondere zur erstmaligen technischen Umstellung von Livemusikspielstätten auf digitale Aufführungstechnik. Gefördert werden Anschaffungskosten bis zu 20.000 Euro.